Ergotherapie bei Erwachsenen

Willkommen bei uns in der Praxis! Sie sind über 18 Jahre alt, dann sind Sie in diesem Bereich richtig.

In der Arbeit mit Erwachsenen legen wir besonderen Wert auf …

  • eine ausführliche Anamnese und Diagnostik mit anschließender Zielfindung
  • eine ganzheitliche Sichtweise des Menschen: sie kommen beispielsweise aufgrund von
    Handschmerzen, dann wird ihr restlicher Körper nicht ignoriert.
  • eine individuell auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmte Behandlung dazu gehört auch eine qualifizierte Beratung

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist ein empathischer und respektvoller Umgang mit unserem Gegenüber.
Wir stehen Ihnen jederzeit als fachlicher Ansprechpartner zur Seite.

Neben einer klientenzentrierten, alltagsorientierten (systemischen) Beratung beziehen wir folgende Methoden, Konzepte/Therapieverfahren unter anderem in unsere Arbeit mit ein:

  • Schmerzbehandlung mittels Triggerpunkt-Therapie, Schallwellengerät; therapeutisches Tapen oder dem Einsatz von manuellen Techniken
  • Bobath-Konzept
  • neurophysiologische Erkenntnisse

  • (computergestütztes) Hirnleistungstraining
  • Konzentrations- und Gedächtnistraining

  • verhaltensorientierte Ansätze
  • tagesstrukturierende Maßnahmen
  • Ressourcenaktivierung
  • Familientherapeutische Ansätze
  • handwerklich gestalterische Techniken
  • Entspannungstechniken (z.B. progressive Muskelentspannung, Phantasiereisen)

  • alltagsorientiertes Training der Aktivitäten des täglichen Lebens (z.B. Körperpflege, An- und Auskleiden, Einkaufen, Haushaltstraining)

  • Hilfsmittelberatung und -einsatz
  • Rückenschule
  • Ernährungsberatung

Haben Sie eine der folgenden Beschwerden oder in einem der aufgeführten Bereiche Schwierigkeiten, dann wenden Sie sich gern an uns.

  • Wirbelsäulen- und Rückenbeschwerden (z.B. klassische Rückenschmerzen, Frakturen, Morbus Bechterew; Zervikobrachial-Syndrom; Spondylopathien)

  • Knochen-, Muskel-, Gelenk- und Weichteilerkrankungen (wie, (Poly-)Arthritis, Arthrose, Myositis, Fibromyalgie, Fibromatosen, Osteoporose, Morbus Sudeck, Arthropathie)

  • Beschwerden im Bereich der Hand, des Handgelenkes, der Finger (wie Frakturen, Kribbeln, Taubheitsgefühl, M. Dupuytren)

  • Bewegungsstörungen (z.B. Parkinson, Apraxien)

  • Narbenbehandlung

  • Krankheiten des Nervensystems (z.B. Alzheimererkrankungen, Demenz, Epilepsie, Migräne, Kopfschmerzen, Schlafstörungen)

  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems (z.B. Multiple Sklerose (Encephalomyelitis disseminata), Polyneurapathie, Meningitis, Apoplex (Schlaganfall), Schädelhirntrauma, zerebrale Blutung, Folgen eines Hirninfarktes)

  • zerebrale Lähmung und sonstige Lähmungssyndrome (z.B. infantile Zerebralparese (Cerebralparese), Hemiparese und Hemiplegie, Paraparese und Paraplegie, Tetraparese und Tetraplegie)

  • Erkrankungen des peripheren Nervensystems (z.B. Polyneuropathie)

  • Erkrankungen des Verhaltens oder der Persönlichkeit (z.B. psychosomatische Erkrankungen, Angststörungen, Zwangsstörungen, Depression, Burn Out, Suchtpatienten; bipolare affektive Störung; schizoaffektive Störung, Anpassungsstörungen, Phobien, Persönlichkeitsstörungen, posttraumatische Belastungsstörungen, manische Episoden, Traumata jeder Art)

Weiterhin behandeln wir Personen mit …

… Arbeitsunfällen
… Gesichtslähmungen
… Down-Syndrom und weitere bekannte oder unbekannte Syndrome
… körperlichen und / oder geistigen Beeinträchtigungen

Haben sich bei Ihnen Fragen entwickelt oder wurden bestimmte Aspekte nicht explizit aufgeführt, dann nehmen Sie sehr gern Kontakt zu uns auf.